gespag Jobbörse

Werden Sie Teil unseres Teams!
 
 
 

Rund 7.900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiten in der Oberösterreichischen Gesundheitsholding GmbH, Oberösterreichs größte Trägerin von Spitälern, Pflege- und Betreuungszentren sowie Ausbildungseinrichtungen. Ihr Handeln orientiert sich am Nutzen für die Gesundheit und Lebensqualität unserer Patientinnen und Patienten sowie der bei uns lebenden Menschen. Wir bieten unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern dafür langfristige Job-Perspektiven, die Ausbildung, Karriere, Leben und Arbeiten in der Region möglich machen.

Wir verstärken unser Team und suchen eine/n

Turnusarzt/-ärztin in Ausbildung zum/r Facharzt/-ärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Landes-Krankenhaus Schärding
   
Information zum Unternehmen: Das Landes-Krankenhaus Schärding steht seit über 170 Jahren für Gesundheitsversorgung. Das Leitmotiv dabei war und ist „menschlich, motiviert, modern“. In diesem Sinne versorgt es jährlich knapp 10.000 stationäre und 75.000 ambulante
PatientInnen. Mit über 150 Betten ist es der zentrale Gesundheitsanbieter im Bezirk.
JOB-Kennzahl: SD-2019-001240
Beschäftigungsausmaß: Vollzeit
Befristung: befristet für die Dauer der Ausbildung
Einstufung: TAF bzw. TAF+
Beschäftigungsbeginn: nach Vereinbarung
Ihre Aufgaben:
  • Sämtliche Tätigkeiten, die in das Aufgabengebiet fallen und im Rahmen der Anstaltsordnung vorgesehen sind
Unsere Anforderungen an Sie:
  • Abgeschlossenes Medizinstudium
  • Möglichkeit zur Absolvierung der Basisausbildung vor Beginn der Turnusausbildung zum/r Facharzt/-ärztin für Anästhesiologie und Intensivmedizin oder
  • Bereits abgeschlossene Basisausbildung bei Ausbildung nach ÄAO 2015 oder abgeschlossene Ausbildung zum/zur Arzt/-Ärztin für Allgemeinmedizin (Jus practicandi)
  • Bereitschaft zur Absolvierung von Teilen der Ausbildungsinhalte in anderen Krankenanstalten
  • Erbringung von Bereitschafts-, Nacht-, Sonn- und Feiertagsdiensten
  • Interesse und Bereitschaft zur Weiterentwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen
  • Engagement und Initiative
  • Team- und Organisationsfähigkeit
  • Ausländische Bewerber/-innen müssen die besonderen Erfordernisse der Ärztekammer (www.aekooe.at) erfüllen
Unser Angebot an Sie:
  • Eine anästhesiologische und intensivmedizinische Ausbildung auf höchstem Niveau
  • Moderne Anästhesiearbeitsplätze mit elektronischer Anästhesiedokumentation
  • Ein Basiskrankenhaus mit einem sehr vielfältigem und breitem operativen Spektrum
  • Eine rein anästhesiologisch geführte Intensivstation der Kategorie 2 (6 Betten)
  • Einsatz extrakorporaler Verfahren (z.B. Hämo(dia)filtration)
  • Ultraschall gesteuerte Verfahren (Regionalanästhesie, Punktionen)
  • Einen 2-fach besetzten Nachtdienst im Haus (ICU) und am anästhesiologisch besetzten NEF
  • Zweimal jährlich ein bezahltes Simulationstraining
  • Kostenübernahme für die Aufrechterhaltung der Notarztberechtigung
  • Familienfreundliche Arbeitszeitmodelle
  • Regelmäßige Assistentenfortbildungen und Unterstützung bei der Prüfungsvorbereitung
  • Die gesamte Ausbildung kann im LKH Schärding absolviert werden - im Rahmen der Ausbildung ermöglichen wir Rotationen mit andern gespag-Häusern und an die Kepler-Universität Linz
  • Schnelle und direkte Erreichbarkeit des Zentralraums durch eine nahe Autobahn- und eine hochwertige Eisenbahnverbindung
  • eine attraktive neue Gehaltsstruktur: Bruttojahresgehalt (inkl. 13- und 14. Gehalt) ab € 52.800,-- (bei 48-h-Woche und 4 Nachtdiensten ca. € 80.000,--)
Ihr Kontakt: Prim. Dr. Thomas Meindl
Leiter des Institutes für Anästhesiologie und Intensivmedizin
Tel. Nr.: 050554/78-22000
Bewerbungsfrist: 30.06.2019

Wenn auch Sie Teil der gespag werden möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Online-Bewerbung! Laden Sie dazu bitte Ihren Lebenslauf inklusive Ausbildungsnachweise und Arbeitszeugnisse, sowie weiterer relevanter Dokumente hoch.
Informationen zum Gehaltsschema der gespag finden Sie unter: www.gespag.at/karriere

 
     
 
© 2019 Oberösterreichische Gesundheitsholding GmbH    gespag - Gesundheit für Generationen